Nächtlicher Blick auf die Via Brigata in GenuaWebcamsBlick auf den alten Hafen von Genua

Webcams in Genua

Genua ist eine bekannte Hafenstadt am Mittelmeer. Genua besitzt eine der größten Altstädte in Europa, deren prachtvolle Pallazzi und Gassen seit dem Jahre 2004 umfassend renoviert wurden. Heute wird die Altstadt vor allem von nordafrikanischen Einwanderern dominiert, wodurch besonders abends und an den Wochenenden eine bunte, fast heitere multikulturelle Atmosphäre in den engen Gassen herrscht. Die Prachtstraßen Le Strade Nuove mit den Renaissance- und Barockbauten der Palazzi dei Rolli im Zentrum der Altstadt wurden 2006 von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt. Der alte Hafen westlich der Altstadt wurde in den 1990er Jahren vom Stararchitekten der Stadt, Renzo Piano, grundlegend umgestaltet - nach langer Zeit wurde endlich ein angemessener Übergang von der Altstadt zum alten Hafen geschaffen. Werfen sie einen Blick in die Webcams in Genua und machen Sie sich selbst ein Bild....

  • Webcam am Piazza De Ferrari in Genua
  • Webcam im Hafen von Genua
  • Webcam mit Blick auf den Hafen von Genua
  • Webcam mit Blick auf eine Werft in Genua
  • Webcam mit Blick über Genua
    Wunderschöner Blick über Genua und den Hafen.
  • Webcam mit Blick über Genua
  • Webcam mit Panorama Blick über Genua
  • Webcam Porto Antico Genua
  • Webcam von Squash Genua
  • Webcams in Genua



Urlaub in Genua

Spontan Lust auf Urlaub und Verreisen bekommen? Hier finden Sie die passende Unterkunft. Schnuppern Sie einfach einmal rein - es lohnt sich!

Die nächsten Webcams

Wo liegt dieser Ort?


Neben der Fontana di Piazza de Ferrari ist der Leuchtturm, von den Genuesen "La Lanterna" genannt, das Wahrzeichen der Stadt Genua. Er befindet sich auf einem Hügelvorsprung in der Nähe vom Stadtteil Sampierdarena im westlichen Bezirk der Stadt. Das Bauwerk erreicht eine Höhe von 77m und besteht aus zwei übereinandergesetzten Türmen mit quadratischen Grundrissen.
Der 1128 erbaute Leuchtturm wurde 1514 bei der Belagerung des französischen Forts Briglia, welches um den Turm herum errichtet worden war, durch Kanonenbeschuss schwer beschädigt und erst 1543 wiederaufgebaut. Heute ist der Leuchtturm über einen Spazierweg, welcher beim Fährenterminal, westlich des Porto Antico beginnt, zu erreichen.
Sein Leuchtfeuer ist, bei guten Sichtverhältnissen, noch aus einer Entfernung von bis zu 55 km zu sehen.



URL: